2595-DE

BÖNNIGHEIM (ivs) Verbraucher erwarten heutzutage nicht nur qualitativ hochwertige und gesundheitlich unbedenkliche Textilien, sondern zunehmend auch ihre sozialverträgliche und nachhaltige Produktion. STeP (Sustainable Textile & Leather Production) by OEKO-TEX® ermöglicht es Produktionsbetrieben, ihr nachhaltiges Engagement im Zusammenschluss mit ihrer Lieferkette verständlich und lückenlos zu dokumentieren. Die TVU Textilveredlungsunion GmbH im mittelfränkischen Leutershausen zeigt, wie nachhaltige Produktionsbedingungen aussehen können und hat dies beim jüngsten Hohenstein Audit im Rahmen der Zertifizierung nach STeP by OEKO-TEX® unter Beweis gestellt.

STeP ist ein modulares Zertifizierungssystem für Produktionsstätten der Textil- und Lederindustrie und unterstützt Betriebe dabei, umweltfreundliche Produktionsprozesse dauerhaft umzusetzen, die Arbeitssicherheit zu verbessern und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen zu fördern. Zielgruppe der STeP-Zertifizierung sind sowohl Textil- und Lederhersteller aller Verarbeitungsstufen als auch Marken und Handelsunternehmen. STeP bietet aber auch die Möglichkeit, weltweit geeignete Kooperationspartner und Lieferanten zu finden, die den jeweiligen Ansprüchen in Bezug auf Umweltschutz und sozialer Verantwortung gerecht werden.

Umweltfreundliche Produktionsprozesse, Arbeitssicherheit und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen sind bei der TVU Gruppe fest verankerte Grundsätze – und das bereits seit vielen Jahren. „Schon lange, bevor Umweltschutz und Nachhaltigkeit in aller Munde waren, achteten wir aus Überzeugung darauf, so umweltfreundlich, sicher und sozial wie möglich zu arbeiten.“, betont Entwicklungsleiter Klaus Christ und fügt hinzu: „Unser Ziel ist es, zu den Best Practice Unternehmen zu gehören.“ Diesem Kreis gehören weitere Unternehmen an, die mit herausragendem Erfolg bei der STeP-Zertifizierung abgeschnitten haben, wie beispielsweise der Maschenwaren-Hersteller Mattes & Ammann oder der Heimtextilproduzent Bierbaum. Bereits im Sommer 2013 wurde Mattes & Ammann als erster Textilbetrieb im europäischen Wirtschaftsraum von Hohenstein nach Sustainable Textile Production STeP by OEKO-TEX® zertifiziert. Auch hier steht der Leitgedanke, in jeder Hinsicht einwandfrei zu agieren und neben der Produktqualität auch die ökologischen und sozialen Bedingungen zu optimieren, immer im Fokus. Als einer der führenden deutschen Hersteller von Heimtextilien fühlt sich die Bierbaum Unternehmensgruppe dem Thema Nachhaltigkeit in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht besonders verpflichtet. Sowohl Bierbaum als auch Mattes & Ammann sehen sich als Vorreiter für nachhaltige Produktion und setzen auf die Zusammenarbeit mit Zertifizierungssystemen wie STeP by OEKO-TEX® oder MADE IN GREEN by OEKO-TEX®. Allen Best Practice Unternehmen gemeinsam ist der Anspruch, aus Überzeugung verantwortungsbewusst zu handeln und sich dabei immer wieder zu verbessern.

STeP bietet aber noch mehr: „STeP ermöglicht uns den Vergleich mit anderen Unternehmen in der Branche.“, erläutert TVU Entwicklungsleiter Klaus Christ, „Zu wissen wo wir stehen, erlaubt uns eine bessere Orientierung, um in den Bereichen Kundenfreundlichkeit, Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Sozialverträglichkeit weiterhin Maßstäbe zu setzen. Außerdem deckt STeP den Rahmen an Umwelt- und CSR Kriterien, die unsere Kunden aus der textilen Produktionskette verlangen, sehr gut ab.“ Unternehmen, die konsequent nachhaltig wirtschaften wollen, sind auf ein Netzwerk geeigneter Lieferanten und auf verlässliche Quellen von Materialien angewiesen. Der OEKO-TEX® Buying Guide unterstützt bei der Auswahl vertrauenswürdiger Kooperationspartner und beim Sourcing geeigneter Ausgangsmaterialien. Zugleich bietet das Online-Verzeichnis Endverbrauchern die Möglichkeit, mit OEKO-TEX® gelabelte Produkte zu finden.

Pressebilder

STeP by OEKO-TEX® steht für Sustainable Textile & Leather Production und ist ein modulares Zertifizierungssystem für Produktionsstätten der Textil- und Lederindustrie. STeP hat das Ziel, umweltfreundliche Produktionsprozesse dauerhaft umzusetzen, die Arbeitssicherheit zu verbessern und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen in Produktionsbetrieben zu fördern. Zielgruppe der STeP-Zertifizierung sind sowohl Textil- und Lederhersteller als auch Marken und Handelsunternehmen. © OEKO-TEX®