Türkiye
Americas
Bangladesh
Việt Nam
Indonesia
پاکستان
中国
schließen

Bio­lo­gi­sche Ab­bau­bar­keit für eine ganz­heit­li­che Be­trach­tung der Nach­hal­tig­keit.

Eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsbetrachtung rückt nicht nur die Herstellung und die Produktsicherheit in den Fokus, sondern auch den Verbleib in der Umwelt nach dem Ende des Produktlebenszyklus.

Hat ein Textil ausgedient, kann es als Second-Hand-Produkt, durch Downcycling, als Upcycling-Produkt oder mittels Recycling wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden. Andernfalls wird es entsorgt – durch thermische Verwertung und Deponierung oder im schlechtesten Fall in der Umwelt. Um sicher zu gehen, dass Produkte biologisch abbaubar sind und keine für die Umwelt negativen Spuren hinterlassen, hat Hohenstein eine Prüfung speziell für textile Produkte entwickelt.

Der von Hohenstein etablierte Test der Biodegradation (Bioabbaubarkeit) beurteilt den Abbau von Textilprodukten über einen definierten Prüfzeitraum und durch eine kontrollierte Eingrabung. Diese Prüfung basiert auf internationale Normen, anhand derer das Verrottungs- und Abbauverhalten von Materialien ermittelt wird.

So können Sie die ökologischen Auswirkungen Ihrer Textilien nach Ende der Nutzung transparent nach außen kommunizieren – und damit zeigen, dass Ihre Verantwortung sich über den ganzen Gebrauchszyklus erstreckt.

Entwickelt wurde der Hohenstein Testaufbau in Anlehnung an folgende Normen:

  • DIN EN ISO 11721-1: Textilien - Bestimmung der Widerstandsfähigkeit zellulosehaltiger Textilien gegen Mikroorganismen; Erdeingrabetest - Teil 1: Nachweis einer verrottungshemmenden Ausrüstung
  • DIN EN ISO 846: Kunststoffe - Bestimmung der Einwirkung von Mikroorganismen auf Kunststoffe

Auf dieser Grundlage bieten wir Ihnen individuelle Prüfungen, die auf Ihre Anforderungen ausgelegt sind.

Geprüft wird:

  • Der Masseverlust des Textils:
    Untersucht wird der Verrottungsprozess eines Produkts durch Mikroorganismen wie Pilze und Bakterien im Zusammenspiel mit Sauerstoff im Boden.
  • Die ökotoxikologische Unbedenklichkeit des Textils:  
    Mit Hilfe von Kresse- und Regenwurm-Test wird die Auswirkung auf die Umwelt geprüft.

Die Tests können wahlweise unter definierten Laborbedingungen oder unter praxisrelevanten Freilandbedingungen (dem Klima ausgesetzt) durchgeführt werden. Unter Laborbedingungen erfolgt die Inkubation in genormten Prüfbehältern unter konstanten klimatischen Bedingungen.

Wir prüfen in standardisierter Versuchserde unter aeroben Bedingungen, wobei die biologische Aktivität anhand einer Referenzprobe überwacht wird.

Die Probenahme und Probenreinigung erfolgt nach drei definierten Ausgrabungsterminen (diese können je nach Produkt unterschiedlich festgelegt werden).

Die Auswertung der Versuche erfolgt nach vorgegebener Prüfdauer über die Abbaurate der Prüfmuster anhand einer qualitativen Bewertung des Probenmaterials durch Bestimmung des Massenverlustes.

Weiterhin überprüfen wir die Umweltverträglichkeit bzw. Umweltbelastung durch die Abbauprodukte anhand ökotoxikologischer Untersuchungen und können diese optional durch chemische Analysen ergänzen.

Ihre Vorteile.

  • Objektive Messung der biologischen Abbaubarkeit in Erde
  • Nachweis von Marketingaussagen
  • Produktoptimierung auf Basis unserer Ergebnisse
  • Kennzeichnung bioabbaubarer Textilprodukte durch ein Hohenstein Qualitätslabel (B2C) oder durch ein Hohenstein Zertifikat (B2B)
  • Bestimmung von Risiken Ihrer Produkte für die Umwelt
  • Beratung bezüglich der Entsorgung / dem Recycling von Produkten

Biodegradation von Textilien - einfach erklärt.

Haben Sie gewusst?

Hohenstein Qualitätslabel Bioabbaubar kennzeichnet biologisch abbaubare Textilprodukte.
Mehr zu Prüfablauf und Prüfkriterien

Downloads