Türkiye
Americas
Bangladesh
中国
schließen

Was ist eine Re­stric­ted Sub­stance List?

Eine Liste eingeschränkter Stoffe (Restricted Substance List, RSL) dient dem Ausschluss oder der Beschränkung bestimmter chemischer Rückstände auf (Fertig-)Produkten, d. h. Chemikalien, mit denen die Verbraucher bei der Verwendung eines Erzeugnisses in Kontakt kommen könnten. Beschränkungen können auf staatlichen Vorschriften, toxikologischen Daten, firmeneigenen oder markenspezifischen Anforderungen sowie Branchen-Initiativen beruhen.

Listen eingeschränkter Stoffe helfen Unternehmen, gesetzliche Vorgaben und von Initiativen gesetzte Standards einzuhalten, ihre Lieferketten zu regulieren und Rückrufe zu verhindern. Sie tragen zum Schutz von Verbrauchern, Arbeitnehmern, der Umwelt und des Firmen-Images bei.

NACHHALTIGE PRODUKTIONSPROZESSE DURCH MRSL-PRÜFUNGEN

Meis­tern Sie den Um­gang mit ein­ge­schränk­ten Sub­stan­zen.

Was ist der Zweck von RSL-Prüfungen?
 

  • Sie bringen die Qualität Ihrer Produkte mit den Erwartungen der Zielgruppen in Einklang
  • Sie erfüllen gesetzliche Anforderungen
  • Sie werden gleichermaßen Ihrem Budget UND Ihrer Risikobereitschaft gerecht
  • Sie nutzen bestehende Zertifizierungen

Denn: Nicht jede Prüfung wird allen Produkten oder Lieferanten gerecht. Wir ermitteln gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Bedarf und schneidern unseren Prüfumfang auf Ihre Bedürfnisse zu. 

Stra­te­gi­sche Pro­dukt­prü­fun­gen mit Hohenstein

Unsere weltweiten Experten entwickeln Prüfpläne auf Grundlage Ihrer spezifischen Produktanforderungen und Lieferkettenrisiken.

Bei Produkten mit geringem Risiko von vertrauenswürdigen Lieferanten können Stichproben ausreichen. Bei Produkten und Lieferanten mit hohem Risiko sollten Sie den Umfang der Laborprüfungen auf jeden Fall erweitern.

Mit intelligenten Prüfplänen passen wir Prüfumfang und Prüftiefe maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse an.

Schad­stoff­prü­fun­gen

Wir prüfen auf mehrere RSLs/MRSLs, unter anderem:

Gesetzliche Vorgaben & Anforderungen

  • CPSC - CPSIA (Verbraucherschutzkommission - Consumer Product Safety Improvement Act)
    Akkreditiertes Prüflabor für die Einhaltung der US-Vorschriften für Blei, Phthalate, Spielzeugsicherheit, Produkte für Säuglinge und Kleinkinder und andere Produktsicherheitsmaßnahmen
  • REACH, POP (Europäische Union)
    Tests zur Einhaltung von EU-Vorschriften, die den Schutz der Verbraucher durch verstärkte Tests im Hinblick auf besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) zum Ziel haben
  • EU-Spielzeugsicherheitsrichtlinie 2009/48/EG 
    Prüfung und Zertifizierung der Spielzeugsicherheit für Herstellung, Import und Verkauf von Spielzeug in Europa

Branchen-Initiativen & Zertifizierungen

  • Unternehmenseigene RSLs / MRSLs (individuell/unabängig)
    Prüfung von Textilien, Leder, Chemikalien, Accessoires, Ausstattungsgegenständen, Fertigwaren, Abwässern etc. auf produkt- und produktionsbezogene Listen eingeschränkter Stoffe
  • OEKO-TEX® RSLs / MRSLs
    Labortests im Rahmen einer OEKO-TEX® Zertifizierung oder von Prüfplänen, die nach OEKO-TEX® zertifizierte Ausgangsmaterialien berücksichtigen
  • ZDHC MRSL (Zero Discharge of Hazardous Chemicals)
    Konformitätsscreening und Prüfung von Chemikalien oder Abwässern auf Substanzen, die bei der Verarbeitung von Textilien, Leder, Gummi, Schaumstoff, Klebstoffen und Ausstattungen in Textilien, Bekleidung und Schuhen nicht verwendet werden dürfen
  • AFIRM RSL (Apparel and Footwear International RSL Management)
    Prüfung auf Substanzen, die von dieser Industriearbeitsgruppe eingeschränkt werden, welche die Teilnehmer der Lieferkette dabei unterstützt, die Produktqualität und -sicherheit zu erhöhen oder ihre Umweltauswirkungen zu verringern
  • AAFA RSL (American Apparel & Footwear Association)
    Prüfung auf Einhaltung der Anforderungen der AAFA-Liste regulierter, eingeschränkter oder verbotener Chemikalien, die mit fertigen Heimtextilien, Bekleidungs- und Schuhprodukten in Verbindung stehen

Downloads