Türkiye
Americas
Bangladesh
Việt Nam
Indonesia
中国
schließen

Eine korrekte Textilkennzeichnung  ist die Voraussetzung für das Bereitstellen von Textilien auf dem Markt. 

Im europäischen Wirtschaftsraum müssen viele Anforderungen und Vorschriften beachtet werden. Die EU-Verordnung 1007/2011 zur Materialkennzeichnung von Textilien stellt konkrete Anforderungen an die Wirtschaftsakteure und führt bei Verstößen häufig zu wettbewerbsrechtlichen Auseinandersetzungen und Maßnahmen durch die Marktaufsicht. Darüber hinaus sind neben den Angaben zum Material weitere Kennzeichnungsvorschriften zu beachten:

  • Hersteller- und Identifikationskennzeichnung
  • Pflegekennzeichnung
  • CE-Kennzeichnung (relevant für Bekleidungstextilien mit Schutzfunktion oder elektrische Komponenten, textiles Spielzeug und Medizinprodukte)
  • Biozid-Kennzeichnung
  • Warnhinweise im Spielzeug-Bereich

Wir bieten Ihnen Orientierung im Kennzeichnungs-Dschungel:

  • Ist ihr Produkt kennzeichnungspflichtig oder kennzeichnungsfrei?
  • Welche Kennzeichnungen sind für Ihr Produkt wichtig?
  • Welche Begriffe sind für die Kennzeichnung zulässig und welche nicht?
  • Wer ist für die Kennzeichnung verantwortlich?
  • Welche Produktgruppen unterliegen besonderen Kennzeichnungs-Vorschriften?
  • Besonderheiten der Textilkennzeichnung im Online-Handel
  • Besonderheiten der Textilkennzeichnung außerhalb der EU
  • Größenkennzeichnung
  • Kennzeichnung von Leder und Pelzen