Schutzfunktionen

Neben vorgeschriebener Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) für viele Berufsgruppen gibt es Schutzbekleidung für die verschiedensten Einsatzbereiche.

Ausgehend von Normen oder internen Qualitätsstandards überprüfen wir die Eignung Ihrer Produkte z. B. hinsichtlich des Schutzes vor

  • Hitze (DIN EN ISO 11612)
  • Kälte (DIN EN 14058)
  • UV-Strahlung (u. a. UV Standard 801 )
  • Flammen (DIN EN 469)

Außerdem beurteilen wir die Warnwirkung (DIN EN ISO 20471 und 1150) im Neuzustand und nach der künstlichen Alterung z. B. durch Bewetterung (u. a. DIN EN ISO 105-B04) oder definierte Pflegezyklen.

Sofern noch nicht im Prüfprogramm enthalten, können Sie selbstverständlich auch sämtliche darüber hinaus gehende Qualitätsmerkmale ergänzend in unseren chemischen und physikalisch-technologischen Laboratorien untersuchen und beurteilen lassen.

Auch die Überprüfung der Eignung von Schutzkleidung zum Einsatz im Texil-Leasing untersuchen wir für Sie und definieren mit Hilfe unserer Vorhersagemodelle die optimale Nutzungsdauer.