Event-Typ:
Konferenz
Geschäftsbereich:
Life Science / Gesundheit
Veranstaltungsort:
Hohenstein Forum
Schlosssteige 1
74357 Bönnigheim
Deutschland
Veranstalter:
Hohenstein
Gebühren:
875 €

Sie sind immer wieder auf der Suche nach neuen Produktideen und Produktentwicklungen?

Wir haben mit Klinikern und Ärzten gesprochen und wissen, was auf dem Markt gebraucht wird.

Die Veranstaltung Textile Needs in Surgery am 16. Mai 2019 bietet Industrievertretern eine exklusive Gelegenheit, direkt mit den Ärzten über deren Bedürfnisse und Ideen zu sprechen, und diese Produktideen dann – bis hin zu einer schutzrechtlichen Verwertung – anschließend erfolgreich umzusetzen.

Was bisher geschah

Im April 2019 fand bei Hohenstein ein Vor-Treffen mit Hohenstein Experten und den am Projekt beteiligten Klinikärzten statt:

  • Dr. Christoph Marquardt - Oberarzt Klinikum Ludwigsburg, Fachrichtung Viszeral-Chirurgie
  • Dr. Tobias Tan Tjhen - Chefarzt St. Barbara Kliniken Hamm, Fachrichtung, Urologie-Gynäkologie
  • Dr. Maximilian Kückelhaus  - Assistenzarzt, Leiter der Plastischen Chirurgie Fachklinik Hornheide, Universität Münster
  • Dr. Stefan Welte - Chefarzt Acura-Kliniken Albstadt, Fachrichtung Orthopädie-Unfallchirurgie

In diesem Meeting wurden gemeinsam sehr konkrete Produktideen unter anderem aus den Bereichen Wundmaterial, Implantate und Schutztextilien etc. diskutiert. Außerdem wurden die aktuelle Patentlage und Technologieeinschätzung thematisiert.

Die Spanne an neuen Produktentwicklungen und -anwendungen umfasst völlig neue Ansätze bei orthopädischen und gynäkologischen Implantaten sowie bei optimierten Verbrauchs- und Schutztextilien im OP-Bereich und auf Intensivstationen.

Der nächste Schritt

Vom reichhaltigen Ideenschatz unseres Projekttreffens sollen nun am Donnerstag, den 16. Mai 2019 Industrievertreter bei der Veranstaltung Textile Needs in Surgery in Hohenstein profitieren.

Angesprochen sind unterschiedliche Zielgruppen:

  • Textilproduzenten und Vliesstoffhersteller
  • Veredler
  • Hersteller von Medizintechnik und -produkten
  • Hersteller von Kompressionstextilien, Implantaten und chirurgischem Nahtmaterial

Hohenstein nimmt im Rahmen des Projekts ausschließlich die Rolle des Vermittlers ein – die Umsetzung inklusive Rechte sollen, je nach Projekt, beim jeweiligen Industriepartner liegen.

Eine Geheimhaltungsvereinbarung sichert im Vorfeld ab, dass keine Schutzrechte verletzt werden.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Teilnahme:

  • Jeder Teilnehmer muss eine Geheimhaltungserklärung unterzeichnen.
  • Liegt uns diese nicht von Ihnen unterschrieben vor, so können Sie nicht an unserer Veranstaltung teilnehmen.
  • Bitte senden Sie die unterschriebene Geheimhaltungserklärung per Mail an events@hohenstein.de.
  • Das Formular für Ihre Geheimhaltungserklärung finden Sie nachfolgend bei den Downloads.