2599-DE

BÖNNIGHEIM (ivs) Zu den vielen bunten Spielzeugboxen kommt nun noch eine Box dazu: Prof. Dr. Stefan Mecheels, Inhaber des familiengeführten Prüfdienstleisters Hohenstein und Geschäftsführer Dr. Timo Hammer übergaben eine Hygiene-Monitoring-Box (HyMo-Box) “Oberflächencheck” an den Städtischen Kindergarten im Schlossfeld in Bönnigheim. Bei allen Anwesenden war die Freude über die Spende von Hohenstein groß – für Bürgermeister Albrecht Dautel steht das Thema Hygiene gerade bei der Kinderbetreuung ganz hoch im Kurs. Auch Simone Wagner als Leiterin aller städtischen Kindertageseinrichtungen in Bönnigheim zeigte sich begeistert: „Wir sind stolz darauf, quasi als Pilotprojekt erste Erfahrungen mit der HyMo-Box sammeln und unsere Eindrücke weitergeben zu können.“ 

Die kürzlich entwickelte HyMo-Box von Hohenstein ermöglicht es z.B. Arztpraxen, Fitnessstudios, Betreibern von Ferienwohnungen oder Kindertagesstätten, schnell und unkompliziert die eigene Hygiene zu überprüfen. Eine Abklatschprobe von den jeweils individuell definierten möglichen Problemzonen wie z.B. Türgriffe, Armaturen, Sanitär- und Küchenbereichen oder Arbeitsflächen bringt durch eine anschließende mikrobiologische Laboruntersuchung Klarheit. Dr. Timo Hammer betont: “Es kommt nicht in erster Linie darauf an, bei allen überprüften Zonen gleich im grünen Bereich zu sein. Viel wichtiger ist die Erkenntnis, wo genau noch Verbesserungsbedarf besteht. Und an dieser Stelle zahlt sich für die Nutzer der Box unsere Sachkenntnis absolut aus.”

“Hygiene ist so wichtig – und das nicht nur in Zeiten von Corona.”, fand auch Simone Wagner, “Nun haben wir dank Hohenstein die Möglichkeit, rechtzeitig mit der Wiederaufnahme des Regelbetriebs im Selbst-Check Hygiene-Proben an allen relevanten Bereichen zu nehmen und im Labor überprüfen zu lassen,” und fügte hinzu “Außerdem können wir bei dieser Gelegenheit auch gleich unseren Schützlingen die Bedeutung von Hygiene näherbringen.” 

„Es ist toll, wenn sich Kinder frühzeitig mit dem Thema Hygiene auseinandersetzen können. Dass wir auch dazu einen Beitrag dazu leisten können, freut uns sehr – zumal wir uns praktisch in direkter Nachbarschaft zur Kita befinden.“, betonte Prof. Mecheels bei der Übergabe der HyMo-Box. Auch bei den Eltern dürfte das Hochhalten von Hygiene bei der Unterbringung ihrer Kinder gut ankommen.

Detaillierte Informationen über die Hygiene-Monitoring-Box von Hohenstein unter www.hymo-box.de

 

Über Hohenstein

Mit Hauptsitz in Bönnigheim, Deutschland, und 1.000 Mitarbeitern in den Niederlassungen und Laboren auf der ganzen Welt bietet Hohenstein seit mehr als 70 Jahren akkreditierte und unabhängige Dienstleistungen wie Prüfung, Zertifizierung, Forschung und Entwicklung textiler Produkte sowie Schulungen an. Produktlabels wie das Hohenstein Qualitätslabel oder der UV STANDARD 801 unterstützen Hersteller und Händler bei ihren Marketingaktivitäten. Als Gründungsmitglied ist Hohenstein auch eines der wichtigsten Labore für Prüfungen im Rahmen der OEKO-TEX® Labels.

Pressebilder

Bei allen Anwesenden ist die Freude groß (v.l. nach r.): Simone Wagner, Gesamtleitung städtische Kindertageseinrichtungen Bönnigheim, Dr. Timo Hammer, CEO Hohenstein, Albrecht Dautel, Bürgermeister Bönnigheim, Prof. Dr. Stefan Mecheels, CEO und Inhaber Hohenstein, Michael Ritter, Leitung städtischer Baubetriebshof Bönnigheim. © Hohenstein
Kleine Box, große Wirkung – die Hygiene-Monitoring-Box von Hohenstein. Detaillierte Informationen unter www.hymo-box.de © Hohenstein