Schweißgeruchsreduzierende Textilien dank optimalem Geruchsmanagement.

Schwitzen lässt sich beim Sport und in vielen Arbeitssituationen nicht verhindern. Die letzten warmen Sommer haben zudem gezeigt, dass selbst der Alltag mit relativ wenig Bewegung nicht davon befreit ist. Das ist auch gut so. Denn kommt der Mensch ins Schwitzen, gibt er überschüssige Wärme ab, um damit die Körpertemperatur zu regulieren. Ohne Schwitzen wäre an heißen Tagen also unsere Gesundheit gefährdet. Darum sollen Textilien den Schweißtransport optimal unterstützen. Als Textilhersteller arbeiten Sie vielmehr daran, die Leistungsfähigkeit Ihrer Produkte dahingehend zu optimieren, dass sie den Schweiß bestmöglich vom Körper weg transportieren und gleichzeitig den Schweißgeruch reduzieren.

Unser Prüfverfahren für erstklassige Ergebnisse.

Bei der Schweißdiffusion durch das Textil bestimmt das Zusammenspiel von Bakterien, dem Flüssigkeitstransport sowie der Haftung und Freisetzung von Geruchsmolekülen, wie stark das Textil nach Schweiß riecht. Für optimale Ergebnisse im Geruchsmanagement von Textilien, berücksichtigen wir all diese Facetten.

Ob körpernahe Kleidung für Sport und Outdoor-Aktivitäten, Berufsbekleidung oder Heimtextilien wie z. B. Sitzmöbel: Hohenstein führt spezielle Prüfungen durch, welche die antibakterielle Wirkung Ihrer Textilausrüstungen, die Freisetzung des Schweißgeruchs durch die Textilien sowie die Bindefähigkeit Ihrer textilen Materialien gegenüber Schweißmolekülen ermittelt und Ihnen dadurch hilft die Performance zu optimieren.

Wir bieten Ihnen individuelle und sinnvoll kombinierte Prüfverfahren, um die Reduktionseigenschaften gegenüber Schweißgeruch zu ermitteln:

  1. Wie gut oder schlecht vermehren sich geruchsproduzierende Hautkeime auf dem Textil?
  2. Wie viel Prozent der Schweißgeruchsmoleküle haften an dem Textil an?
  3. Wie stark riecht das Textil tatsächlich nach Schweiß? Dies wird mittels Praxisversuchen bestimmt, indem Prüfmuster von Probanden getragen oder mittels eines artifiziellen Schweißgeruchssimulats beaufschlagt werden. Anschließend bewerten unsere geschulten Geruchsprüfer die Schweißgeruchsintensität.

Das Label „All Day Fresh“.

Anhand des beschriebenen Prüfverfahrens geht Hohenstein dem Thema Geruchsmanagement, insbesondere der Reduktion des Schweißgeruchs bei Bekleidung, auf den Grund. Wir beurteilen die Materialien praxisnah und lassen Ihnen die Ergebnisse zur direkten Produktoptimierung Ihrer Textilien zukommen. Tragen Ihre Produkte nachweislich im Probandenversuch zur Minderung des Schweißgeruchs bei, können Sie diese mit dem Hohenstein Qualitätslabel „All Day Fresh“ ausloben, wodurch Sie Ihren Kunden ein verlässliches Qualitätsversprechen geben können.  

Schweißgeruch und Bekleidung - ist Ihr Produkt bereit?