Machen Sie das Ende zum Anfang einer erfolgreichen Kundenbindung.

Hat ein Textil ausgedient, kann es als Second-Hand-Produkt, durch Downcycling, als Upcycling-Produkt oder mittels Recycling wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden. Andernfalls wird es entsorgt – durch thermische Verwertung, Deponierung oder durch Kompostierung.

Der von Hohenstein etablierte Test der Biodegradation (Bioabbaubarkeit) beurteilt den Abbau von Textilprodukten über einen definierten Prüfzeitraum und durch eine kontrollierte Eingrabung. Diese Erdeingrabeversuche basieren auf internationalen Normen, anhand derer das Verrottungs- und Abbauverhalten von Materialen ermittelt wird.

So können Sie die ökologischen Auswirkungen Ihrer Textilien nach Ende der Nutzung transparent nach außen kommunizieren – und damit zeigen, dass Ihre Verantwortung sich über den ganzen Gebrauchszyklus erstreckt.

Unsere Tests eignen sich besonders für

  • Textilhersteller und -veredler
  • Textilhändler (nur bei Untersuchung der Bioabbaubarkeit)

Entwickelt wurde der Hohenstein Testaufbau in Anlehnung an folgende Normen:

  • DIN EN ISO 11721-1: Textilien - Bestimmung der Widerstandsfähigkeit zellulosehaltiger Textilien gegen Mikroorganismen; Erdeingrabetest - Teil 1: Nachweis einer verrottungshemmenden Ausrüstung
  • DIN EN ISO 846: Kunststoffe - Bestimmung der Einwirkung von Mikroorganismen auf Kunststoffe
  • DIN EN 13432: Verpackung - Anforderungen an die Verwertung von Verpackungen durch Kompostierung und biologischen Abbau

Auf dieser Grundlage bieten wir Ihnen individuelle Prüfungen, die auf Ihre Anforderungen ausgelegt sind.

Geprüft wird:

  • Der Masseverlust des Textils:
    Untersucht wird der Verrottungsprozess eines Produkts durch Mikroorganismen wie Pilze und Bakterien im Zusammenspiel mit Sauerstoff im Boden.
  • Die ökotoxikologische Unbedenklichkeit des Textils:  
    Mit Hilfe von Kresse- und Regenwurm-Test wird die Auswirkung auf die Umwelt geprüft.

Die Erdeingrabungsversuche finden unter standardisierten Bedingungen statt. Dabei können Sie festlegen, ob Ihre Textilien

  • unter standardisierten Laborbedingungen oder
  • unter Freilandbedingungen (dem Klima ausgesetzt) eingegraben werden.

Ihre Vorteile.

  • Produktoptimierung auf Basis unserer Ergebnisse
  • Kennzeichnung bioabbaubarer Textilprodukte durch ein Hohenstein Qualitätslabel (B2C) oder durch ein Hohenstein Zertifikat (B2B)
  • Bestimmung von Risiken Ihrer Produkte für die Umwelt
  • Im B2B-Bereich:
    • Objektive und verlässliche Beurteilung der Bioabbaubarkeit
    • Qualitätssicherung aufgrund ökotoxikologischer Betrachtung
  • Im B2C-Bereich:
    • Marketing-Tool (Werbewirkung)
    • Argumentations- bzw. Kaufentscheidungshilfe gegenüber Verbrauchern

Downloads