Unsere bunte Viel­falt an Services rund um Farb- und Weiß­metrik.

Jeder nimmt Farbe anders wahr. Daher ist es wichtig, Farben objektiv bestimmen und gegebenenfalls vergleichen zu können. Mit unseren farb- und weißmetrischen Untersuchungen profitieren Sie von objektiven Farbmaßzahlen, Weißgradbestimmung sowie Farb- und Weißgraddifferenzen. Des Weiteren messen wir beispielsweise auch die Leuchtdichte von Warnfarben und bestimmen bei Tarnfarben mittels Reflexionsmessung die Sichtbarkeit von Farbe im Infrarotbereich.

Ganz egal, um welche Farbe es sich handelt: Mit der Expertise von Hohenstein sieht die Zukunft für Ihre Textilien alles andere als grau aus.

Farb- und weiß­me­tri­sche Unter­suchungen.

Hier ermittlen wir die Farbmaßzahlen und Farbabstände im angenähert gleichförmigen CIELab-Farbraum. Außerdem bestimmen wir für Sie die Weißqualität von weißen, fluoreszierenden Proben. Dieser Test eignet sich vor allem für:

  • Textilien aller Art: Corporate Fashion, aufzubereitende Textilien, Bekleidung, etc.
  • Plane Kunststoff-, Papier- und Lackoberflächen
  • Kompaktierte Pulver und Garnwickel
  • Textilien in Kombination/Interaktion mit flüssigen oder viskosen Produkten

Ka­li­brier­stan­dards.

Der Hohenstein Weißmaßstab dient zur Kalibrierung des UV-Anteils in der Beleuchtung des Farbmessgerätes, damit der Weißgrad fluoreszierender weißer Proben reproduzierbar gemessen werden kann.

Voraussetzung dazu sind die Hohenstein Beleuchtungskontrollmuster, die den UV-Anteil in der Beleuchtung des Farbmessgeräte konstant halten, um optimale und reproduzierbare Beleuchtungsbedingungen zu schaffen.

Downloads