Projektträger
FNR/BMEL
Förderprogramm
BMEL "NaWaRo"
Projekt-Nr.
2219NR021
Projektleiter
Dr. Eva Glink
Projektstatus
In Arbeit
Projektlaufzeit
01.04.2019 - 31.03.2020

Entwicklung einer technologischen Kette für die stoffliche Nutzung von Hopfenpflanzen (Vorprojekt: technische Machbarkeit)

Ziel dieses Vorprojektes zur technischen Machbarkeit ist die Feststellung, ob und in welcher Qualität sich faserartige Rohstoffe aus der Hopfenpflanze gewinnen lassen sowie exemplarische Beurteilungen, in welchen Produktlinien ggf. verfügbare Rohstoffqualitäten zum Einsatz kommen können. Der Fokus bei Hohenstein liegt in der Untersuchung und Bewertung funktioneller Eigenschaften der erzielbaren Rohstoffe für den Einsatz im Med-Tex-Bereich. Eine wesentliche Voraussetzung ist, dass eine dem Anwendungsfeld „Medizintextilien“ entsprechende (Zwischen-)Produktqualität bereitgestellt werden kann. In diesem Fall spielt v.a. die Biokompatibilität des Materials eine wichtige Rolle, zudem sollen spezifische biologische, chemische und textilphysikalische Funktionalitäten für den Einsatz im Gesundheitswesen charakterisiert werden. Eine technisch-ökonomische Betrachtung im Vergleich zu anderen, etablierten Rohstoffen im Med-Tex-Bereich wird ebenfalls angestrebt.