Leasing-Eignung

Das Leasing von Textilien hat in den vergangenen Jahren in zahlreichen Branchen an Bedeutung gewonnen. Die Anforderungen an textile Produkte wie Arbeitskleidung, Schutzbekleidung (PSA), Businesskleidung oder Flachwäsche (Tischwäsche, Bettwäsche) sind dabei hoch.

Das gilt insbesondere im Hinblick auf die Pflegbarkeit bzw. Wiederaufbereitbarkeit in der gewerblichen Wäscherei. Gleichzeitig sollen Leasingtextilien aus wirtschaftlichen Gründen möglichst lange ohne signifikante Einbußen hinsichtlich Optik und Funktion verwendbar sein.

Im Hohenstein Qualitätsstandard 701ff sind alle relevanten Aspekte der Leasingtauglichkeit bzw. Leasingeignung von Textilien für verschiedene Einsatzbereiche wie z. B. Krankenhäuser, Altenheime, Lebensmittelbetriebe, Hotels und Gewerbe definiert.

Was die Beschaffung von Leasingtextilien angeht, bieten wir Ihnen eine neutrale Bewertung an und gewährleisten damit die von Ihnen gewünschte Sicherheit hinsichtlich einer optimalen Nutzungsdauer. Dabei berücksichtigen wir neben optischen vor allem auch funktionelle Aspekte z. B. im Hinblick auf die Produkthaftung bei Warnkleidung nach EN 471.