244-DE

BÖNNIGHEIM (hm) Präzise digitale Materialparameter sind der Schlüssel für den erfolgreichen Einsatz von 3D-Technologien in der Bekleidungsbranche. Hohenstein digitalisiert die Eigenschaften textiler Stoffe für Marken, Bekleidungshersteller und ihre Lieferanten. Die Hohenstein Daten sind kompatibel mit gängigen Software-Systemen und in allen benötigten Dateiformaten verfügbar. Unternehmen sind so in der Lage, realistische 3D-Simulationen durchzuführen und ihre Prozesse bei Design, Modellentwicklung und Produktkommunikation zu optimieren. Das spart Ressourcen und verkürzt die Zeit, bis die Kollektionen in den Markt kommen.

In speziell für die 3D-Simulation adaptierten Laborverfahren ermitteln die Hohenstein Experten an Stoffproben die physikalischen Kennwerte des Materials wie Gewicht, Dicke, Biegesteifigkeit und Dehnung. Anschließend erfolgt die Prüfung des Faltenvolumens und der Form mithilfe eines Drapemeters. Die Ergebnisse werden in die unterschiedlichen Dateiformate der 3D-Simulations-Systeme konvertiert, so dass die digitalen Materialparameter für jeden Kunden im passenden Dateiformat zur Verfügung stehen. Auf Wunsch simuliert Hohenstein auch die dazugehörigen Fallbilder in 3D, um für den Kunden das spezifische Fallverhalten des geprüften Materials zu visualisieren. So lassen sich digitale Prototypen erstellen, die im Anschluss die Freigabeprozesse beschleunigen und deutlich weniger Material beim Anfertigen von realen Mustern für die Produktion benötigen.

Als akkreditiertes Labor für die umfassende Qualitätsprüfung von Textilien kombiniert Hohenstein langjährige Expertise bei der traditionellen Passformentwicklung von Bekleidung mit digitalen Technologien. Darüber hinaus bietet die Hohenstein Academy zahlreiche Workshops zum Thema Schnittentwicklung und 3D-Fitting an. 
Nähere Informationen: https://digital-fitting-lab.hohenstein.de / www.hohenstein-academy.com
Kontaktadresse für Bekleidungsunternehmen:

Über Hohenstein 
Mit Hauptsitz in Bönnigheim, Deutschland, und 1.000 Mitarbeitern in den Niederlassungen und Laboren auf der ganzen Welt bietet Hohenstein seit mehr als 75 Jahren akkreditierte und unabhängige Dienstleistungen wie Prüfung, Zertifizierung, Forschung und Entwicklung textiler Produkte sowie Schulungen an. Produktlabels wie das Hohenstein-Qualitätslabel oder der UV STANDARD 801 unterstützen Hersteller und Händler bei ihren Marketingaktivitäten. Als Gründungsmitglied ist Hohenstein auch eines der wichtigsten Labore für Prüfungen im Rahmen der OEKO-TEX® Labels. | www.hohenstein.de
 

Pressebilder

Optimierte digitale Materialparameter ermöglichen eine realistische 3D-Simulation von Eigenschaften wie der Textur oder Opazität verwendeter Bekleidungsstoffe. © Hohenstein
Die Ermittlung des Fallverhaltens mittels Drapemeter ist ein wichtiger Parameter für die realistische 3D-Simulation von textilen Stoffen. © Hohenstein
Auf Wunsch erstellt Hohenstein auch Fallbilder in 3D, um das spezifische Fallverhalten des geprüften Materials für Kunden anschaulich zu visualisieren. © Hohenstein
Die Digitalisierung von Materialparametern ist auch für Accessoires wie (elastische) Bänder, Reißverschlüsse oder Knöpfe möglich. © Hohenstein