Neutrale Bewertung der Leasing-Eignung von Textilien und Bekleidung.

Ob Arbeitskleidung, Schutzbekleidung (PSA), Businesskleidung (Corporate Fashion) oder Flachwäsche (Tischwäsche, Bettwäsche), Leasing von Textilien und Bekleidung hat in den vergangenen Jahren in zahlreichen Branchen an Bedeutung gewonnen. Das liegt vor allem daran, dass man als Nutzer von Leasing-Wäsche weder Kapital investieren muss, noch ein Lager dafür benötigt.

Als Dienstleister müssen Sie zwar in Vorleistung gehen, haben mit einem Komplettservice aber die Chance, Ihre Kunden langfristig an Ihr Unternehmen zu binden. Voraussetzung dafür ist Qualität, die von A bis Z stimmt, und hochwertige Textilien, die auch nach mehreren Pflegezyklen nicht verschleißen. Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie bei Ihnen genau das erwarten können – durch unseren Hohenstein Qualitätsstandard und neutrale Prüfungen der Leasing-Tauglichkeit Ihrer Textilien und Bekleidung.

Der Hohenstein Qualitäts­standard 701ff.

Leasing-Textilien müssen im Hinblick auf mechanische Eigenschaften, Farbechtheit, Passformsicherheit, Tragekomfort sowie die Wiederaufbereitbarkeit unter gewerblichen Bedingungen hohe Anforderungen erfüllen. Unser Hohenstein Qualitätsstandard 701ff definiert alle relevanten Aspekte der Leasing-Tauglichkeit von Textilien für verschiedene Einsatzbereiche wie z. B. Krankenhäuser, Altenheime, Lebensmittelbetriebe, Hotels und Gewerbe.