Presseinformation

18-jul-2012 | 2074-ES

20 Jahre OEKO-TEX®

Vielfältige Aktivitäten im Jubiläumsjahr

Vorbildliche Unternehmen werden ausgezeichnet

Im kommenden Jahr zeichnet die Internationale OEKO-TEX® Gemeinschaft im Rahmen des OEKO-TEX® Sustainability Award erstmals Unternehmen aus, die sich durch herausragende Leistungen und Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit verdient gemacht haben. Bewerben können sich alle Hersteller und Händler, die weltweit nach OEKO-TEX® Standard 100, 1000 oder 100plus zertifiziert sind – insgesamt also über 9.500 Unternehmen. Interessierte Firmen können Ihre Bewerbung auf der speziell dafür eingerichteten Website www.oeko-tex.com/sustainability einreichen, indem Sie das dafür bereitgestellte Formular vollständig ausfüllen.

Eine Fachjury der OEKO-TEX® Gemeinschaft ermittelt monatlich aus den eingehenden Bewerbungen in einer Vorauswahl zunächst zwei Firmen des Monats– je ein Unternehmen, dass seine Produkte nach OEKO-TEX® Standard 100 unter humanökologischen Gesichtspunkten zertifizieren lässt und ein weiterer Produktionsbetrieb, der unter nachweislich umweltfreundlichen und sozialverträglichen Bedingungen gemäß OEKO-TEX® Standard 1000 arbeitet. Diese Firmen werden u. a. auf der OEKO-TEX® Website unter der Adresse www.oeko-tex.com/company-of-the-month und in Form von Presseveröffentlichungen ausführlich mit ihren Leistungen im Bereich der Nachhaltigkeit porträtiert. Im April 2013 kürt die Fachjury dann aus dem Kreis der „Firmen des Monats“ die Gewinner des „OEKO-TEX® Sustainability Award 2013“ in den fünf Kategorien Umweltmanagement, Sicherheitsmanagement, Qualitätsmanagement, Soziale Verantwortung sowie Produktinnovation.

Die teilnehmenden Unternehmen erhalten u. a. eine Urkunde, eine Logo-Grafik und ein Online-Werbebanner, mit dem Sie ihre Kunden über ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit sowie über die Nominierung für den „Sustainability Award“ informieren können.

Internationale Verbraucherbefragung bestätigt Bedeutung von neutralen Schadstoffprüfungen

Fast jeder zweite Verbraucher weltweit stuft Textilsiegel als Beleg für Schadstoffprüfungen beim Kauf von Textilien und Bekleidung als wichtig ein. Zu diesem Resultat kommt eine vom Kölner Institut für Handelsforschung (IfH) im Auftrag der Stiftung OEKO-TEX® in insgesamt 13 Ländern (China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweiz, Spanien, Türkei) per Internet durchgeführten Verbraucherbefragung. In jedem Land wurden dabei zwischen 200 und 300 Endverbraucher unter anderem zum generellen Interesse an schadstoffgeprüften Textilien sowie zur Bekanntheit des OEKO-TEX® Standard 100 befragt.

Die Verbraucherumfrage zeigt deutlich, dass die Verbraucher ein großes Bedürfnis nach geprüfter Sicherheit bei Textilien haben. Dabei dient das OEKO-TEX® Label am Produkt als wichtiger Hinweis und wird als Beleg für neutrale Schadstoffprüfungen als deutlichen Zusatznutzen empfunden. Über die Auszeichnung ihrer zertifizierten Produkte können Hersteller und Handel diese entsprechend prägnant aufwerten. Die Studie belegt, dass dies zunehmend nicht nur im Hinblick auf die großen Importmärkte in Europa und Amerika, sondern auch für die Binnenmärkte der großen Textilproduzenten wie Türkei, Indien und China selbst gilt.

Die Internationale OEKO-TEX® Gemeinschaft wird im Hinblick darauf die Information von Endverbrauchern und Handel über Schadstoffprüfungen und das Label „Textiles Vertrauen“ weiter forcieren und auch verstärkt die Hersteller bei der Auszeichnung und Kommunikation unterstützen.

Schulungswettbewerb für Verkaufsprofis

Bei den SalesPro Games 2012 messen noch bis zum 15. Oktober 2012 europaweit Mitarbeiter/Innen im textilen Einzelhandel ihr Fachwissen miteinander. Auf der Website www.oeko-tex.com/salespro sind als Vorbereitung für die Teilnehmer Schulungsunterlagen für die Sortimentsbereiche Baby & Junior, Wäsche & Oberbekleidung sowie Heimtextilien hinterlegt. Diese helfen bei der Beantwortung von 15 Fragen mit denen sich die Teilnehmer für die Hauptrunde ab November qualifizieren können.

Ziel der SalesPro Games ist es, den Fachverkäufern herstellerübergreifend Informationen zu schadstoffgeprüften Textilien sowie allgemeine Verkaufstechniken zu vermitteln. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, diese Informationen direkt im Kundengespräch umzusetzen und damit die Beratungsqualität und den Verkaufserfolg zu optimieren.

Neuer Auftritt im Internet

Demnächst präsentiert sich die Internationale OEKO-TEX® Gemeinschaft mit einer vollkommen überarbeiteten Website unter www.oeko-tex.com. Neben einer aktuelleren und frischeren Optik stand vor allem die strukturelle Optimierung beim Relaunch im Vordergrund. Über eine zentrale Portalseite können die Besucher die Sprache und den gewünschten Zielgruppen-Bereich auswählen. Um die Seite insgesamt übersichtlicher zu gestalten, erfolgt bei den Inhalten für Zertifikatsinhaber, Hersteller, Handel, Endverbraucher und Presse eine klarere Abgrenzung. Auch Sprache und Bildauswahl wurden bezüglich der genannten Zielgruppen optimiert.

Zentraler Inhalt der Site ist der sogenannte Einkaufsführer. Mit seiner Hilfe können Internetuser nach OEKO-TEX® zertifizierten Produkten suchen. Die Unternehmen haben künftig die Möglichkeit, die Angaben aus den Zertifikaten über ein Self-Service-Portal um relevante Informationen wie ein Firmenporträt, detaillierte Beschreibungen der Produkte und Sortimente, Angaben zu Marken, Kontaktdaten von Ansprechpartnern zu ergänzen.

Ausblick auf die nächsten 20 Jahre

Einen Rückblick auf die vergangenen, vor allem aber einen Ausblick auf die nächsten 20 Jahre OEKO-TEX® gaben und geben 2012 verschiedene Veranstaltungen weltweit. Die große Bandbreite der abgedeckten Themen spiegelt dabei die Vielfältigkeit des OEKO-TEX® Systems wieder: Beim „Tag der Offenen Tür“ am spanischen Institut AITEX standen die produktbezogenen Schadstoffprüfungen nach OEKO-TEX® Standard 100 im Vordergrund. Im April konnten Vertreter von Hersteller und Handel hier hautnah den Prüfablauf von der Auftragsaufnahme bis hin zu den verschiedenen Laboruntersuchungen mit erleben.

Ebenfalls im April folgten 200 Vertreter von Unternehmen einer Einladung zu einer OEKO-TEX® Präsentation mit Modenschau nach Shanghai, die von der dortigen Dependance des Prüfinstituts Testex organsiert wurde. Dr. Jean-Pierre Haug, Generalsekretär der Internationalen OEKO-TEX® Gemeinschaft ging in seinem Vortrag insbesondere auf die aktuelle „Detox“-Kampagne ein, mit der die Umweltorganisation Greenpeace zum Verzicht auf gefährliche Chemikalien bei der Textilproduktion aufruft. Eine Forderung, die insbesondere Unternehmen, die nach dem OEKO-TEX® Standard 1000 als umweltfreundliche Betriebsstätte zertifiziert sind, bereits nachweislich erfüllen.

Das Thema Nachhaltigkeit stand auch beim Jubiläums-Symposium in Frankfurt a. M. (Deutschland) im Zentrum der Präsentationen und Diskussionen. Unter anderem erläuterte Werner Moser, stellvertretender Geschäftsführer von Mattes+Amann aus Tierringen (Deutschland) wie gelebte Nachhaltigkeit von mittelständischen Unternehmen als Standortvorteil im globalen Wettbewerb umgesetzt werden kann. Der Hersteller feiner Maschenstoffe aus Tieringen hat seine Produkte 1993 als eines der ersten Unternehmen nach OEKO-TEX® Standard 100 zertifizieren lassen und gehört darüber hinaus zum Kreis der umweltfreundlichen Betriebsstätten nach OEKO-TEX® Standard 1000.

Unter dem Motto „OEKO-TEX® - The next 20 years“ steht ein Seminar am 14. November 2012 in New York. Als Keynote-Speaker konnte Robert F. Kennedy Jr. gewonnen werden, der in den USA für sein politisches Engagement im Bereich des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit bekannt ist. Zu der Veranstaltung werden Vertreter der bedeutendsten Textil- und Bekleidungsunternehmen in den USA und Canada erwartet. Europäischen und Asiatischen Unternehmen bietet die Veranstaltung die ideale Plattform für ein aktives Networking für den nordamerikanischen Markt. Interessenten können sich ab 1. September 2012 über www.oeko-tex.com für die kostenlose Veranstaltung anmelden – die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Last but not least wird das internationale Prüf- und Zertifizierungssystem des OEKO-TEX® Standard 100 als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet. „Land der Ideen“ ist eine Initiative der deutschen Bundesregierung und Wirtschaft. Seit 2006 werden unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Unternehmen und Institutionen ausgezeichnet, die sich durch Innovation, Erfindergeist und Einfallsreichtum auszeichnen. Mit ihrer Wahl würdigt die Fachjury von „Land der Ideen“ im Jahr des 20-jährigen Jubiläums das Engagement der Internationalen OEKO-TEX® Gemeinschaft. Lange bevor der Begriff „Nachhaltigkeit“ überhaupt Einzug in den allgemeinen Sprachgebrauch gefunden hat, sorgten die Vorgaben des OEKO-TEX® Standard 100, 1000 und 100plus bereits für dessen Umsetzung innerhalb der textilen Kette. Mittlerweile arbeiten rund 9.500 Unternehmen rund um den Globus mit OEKO-TEX® zusammen. Ihnen ist es zu verdanken, dass heute Verbraucher weltweit auf Millionen von gesundheitlich unbedenklichen Produkten zurückgreifen können.

zurück zur Übersicht

Pressekontakt

Helmut
Müller
Telefon
+49 7143 271-709
Fax
+49 7143 271-94709

Bildmaterial