Projektträger
AiF
Förderprogramm
IGF-Normalverfahren
Projekt-Nr.
IGF-Nr. 18884 N
Projektleiter
Sandra Reich
Projektstatus
Abgeschlossen
Projektlaufzeit
01.01.2016 - 30.04.2018

Entwicklung eines natürlichen Fluorcarbon-freien Hydro­phobierungs­mittels für Textilien

In diesem Gemeinschaftsprojekt des Hohenstein Institut für Textilinnovation gGmbH und dem Fraunhofer IGB in Straubing wurde eine wasser- und schmutzabweisende Funktionalisierung auf Protein-Basis entwickelt. Diese soll in Zukunft als natürliches Hydrophobierungsmittels eingesetzt werden können. Hydrophobe Eigenschaften sind für viele Oberflächen von großer Bedeutung. Im textilen Bereich vor allem für beispielsweise Outdoor-Produkte und medizinische Textilien, aber auch zum Schutz der Fasern vor mikrobieller Zersetzung. Ziel war, eine ökonomisch und nachhaltig stabile hydrophobe Funktionalisierung von Cellulose-haltigen Textilien und Oberflächen durch biotechnologisch hergestellte Fusionsproteine zu entwickeln.

Projektleiter:

Forschungsstelle 1:
Sandra Reich (s.reich@hohenstein.com)

Forschungsstelle 2:
Dr. Michael Richter (michael.richter@igb.fraunhofer.de)

Forschungsstellen:

Forschungsstelle 1:
Hohenstein Institut für Textilinnovation gGmbH
Schloss Hohenstein
D-74357 Bönnigheim
Leiter: Prof. Dr. Stefan Mecheels

Forschungsstelle 2:
Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB
Bio-, Elektro- und Chemokatalyse BioCat, Institutsteil Straubing
Schulgasse 11a
D-94315 Straubing
Leiter: Prof. Dr. Volker Sieber

Schlussbericht:
Zu beziehen über die Forschungsstelle 1

Kurzveröffentlichung zum Herunterladen