Prüfkriterien

Die praxisorientierte Prüfung basiert auf einem standardisierten Modell der menschlichen Hautflora, bei dem Keimbesiedlung, Topographie und Milieueigenschaften einer gesunden Haut simuliert werden. Das Modell verwendet hierfür Keimarten der körpereigenen Mikroflora einer menschlichen Epidermis. Die Wirkung des Prüfmaterials gegenüber diesen Keimen wird in einer Tragesimulation auf der künstlichen Haut/Hautflora über einen Kontaktzeitraum von 18 Stunden quantitativ analysiert und gegen interne Kontrollen oder ein identisches Material ohne antimikrobielle Ausrüstung bewertet. Tritt innerhalb dieser Trage-/Expositionsdauer keine signifikante Keimreduktion auf, gilt das Textil als „sicher“ in Bezug auf Effekte gegenüber der menschlichen Hautflora.

 

Mehr erfahren