Biodegradation - Serviceleistung / Prüfung

Wo verbleiben Produkte, wenn sie am Schluss der textilen Kette nicht mehr in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden können?

Der von den Hohenstein Instituten etablierte Test der Bioabbaubarkeit beurteilt den aeroben Abbau von Textilprodukten über einen definierten Prüfzeitraum durch kontrollierte Erdeingrabung. Kontrolliert bedeutet: Sauerstoff und Mikroorganismen im Erdreich sind ausreichend vorhanden und die Keime verfügen über vielfältige biologische Abbaumechanismen für Materialien aus Natur- und Kunststofffasern.

Es muss sichergestellt sein, dass Produkte, die für die Deponierung oder Kompostierung bestimmt sind, sich im Boden abbauen und eventuell enthaltene Rückstände aus Ausrüstungen keinen negativen Einfluss auf ihn haben.

Die Versuche finden unter standardisierten Bedingungen statt. Folgende Rahmenbedingungen können vom Kunden individuell festgelegt werden:

  • Eingrabung unter standardisierten Laborbedingungen
  • Eingrabung unter Freilandbedingungen (dem Klima ausgesetzt)
  • Beschleunigter Verrottungsprozess durch Zugabe von Mikroorganismen
  • Eingrabedauer: Zeitraum der Prüfung

Zurück