Medizin und Hygiene

Innovative Forschungsarbeit in einem interdisziplinären Team aus Medizinern, Biologen, Chemikern und Textilwissenschaftlern, ein umfassendes Angebot an Prüfungen und Zertifizierungen sowie individuelle Beratungsleistungen für Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen gehören zu den Kernkompetenzen der Hohenstein Institute in den Bereichen angewandte Hygiene und medizinische Lösungen.

Wir bieten Ihnen beispielsweise ein umfangreiches Hygiene-Management mit Überprüfungen der mikrobiologischen Qualität von Wasser, Lebensmitteln oder ganzen Umgebungen, aber auch die Kontrolle der Keimbelastung von Oberflächen oder der kompletten Erstellung von Hygieneplänen bis hin zur Bewertung der hygienischen Effektivität von Haushaltswaschverfahren. Im Bereich der Textilhygiene überprüfen wir für Sie die Barrierewirkung von Medizin-Textilien und persönlicher Schutzausrüstung, die mikrobiologische Keimbelastung von Federn/Daunen und Wäscheprodukten oder die Wirkung desinfizierender Waschverfahren. Bei biofunktionalen Textilien können wir für Sie den Nachweis einer antibakteriellen, antifungiziden oder antiviralen Wirkung von Ausrüstungen oder Textilkonstruktionen erbringen. Zu den überprüfbaren Produktmerkmalen zählen weiterhin die Wirksamkeit von Textilien im Insektenschutz sowie Fragen zur Hautpenetration von Substanzen aus textilen Depotstrukturen. Darüber hinaus überprüfen wir die Wirkung von Textilien auf physiologische und pathogene Biomarker wie z.B. Allergie- und Stresspotenziale.

Für das Gesundheitswesen entwickeln und optimieren wir neuartige Produkte und Verfahren, die künftig eine effektivere Therapie, Diagnose und Prävention von Krankheiten ermöglichen. Ein Arbeitsschwerpunkt bildet dabei die Behandlung von Wunden mittels Wirkstoff dotierter Wundauflagen oder biotherapeutischer Medizintextilien, aber auch innovative Technologien und Materialien für die regenerative Medizin (Textilimplantate). Aussagefähige und tierversuchsfreie Bewertungssysteme für die Bestimmung des Allergie- und Irritationspotenzials von Textilien ermöglichen Ihnen eine maßgeschneiderte Optimierung Ihrer Produkte im Hinblick auf die Hautverträglichkeit. Textilbasierte Diagnosesysteme, Textilprodukte zur gezielten Patientenunterstützung (z. B. durch ein verbessertes Wärme-Management im OP oder zur Dekubitus-Prophylaxe) sowie Mehrweg-OP-Bekleidung mit optimaler Barrierewirkung und gutem Tragekomfort sind weitere Arbeitsfelder, durch die wir zu einer fortschrittlichen Gesundheitsversorgung beitragen.

Weiterführende Informationen: