2601-DE

BÖNNIGHEIM (aba) Die neue Hygiene-Monitoring-Box (HyMo-Box) des Prüfdienstleisters Hohenstein hilft schnell und kostengünstig, die eigene Hygiene zu überprüfen. Von der Arztpraxis bis zum Fitnessstudio über die Gastronomie bis hin zum Privathaushalt: Ein Abklatsch von beispielsweise Türklinken, Oberflächen und WCs, bringt Klarheit. Die HyMo-Box sorgt durch eine mikrobiologische Laboruntersuchung der Keimbelastung unkompliziert für Sicherheit. Daraus lassen sich Rückschlüsse auf die allgemeine Hygienesituation ziehen. Ein expliziter Test auf Viren ist momentan noch nicht möglich, ist jedoch für die Zukunft geplant.

Die Hymo-Box „Oberflächencheck“ ist der Start von einer ganzen Reihe an Hohenstein Test-Boxen, die bis zum Jahresende in monatlichem Rhythmus auf den Markt kommen werden. „Nicht nur zu Corona-Zeiten spielt Hygiene eine wichtige Rolle“, betont Dr. Timo Hammer, CEO bei Hohenstein. „Unsere HyMo-Box deckt schnell auf, ob eine zu hohe Keimbelastung vorliegt und die eigenen Hygienemaßnahmen angepasst werden müssen.“ Bereits ab 189€ kann die HyMo-Box bezogen werden und ist somit auch eine bezahlbare Option für kleinere Betriebe. 

Ein kurzes Video erklärt Schritt für Schritt, wie die Proben zu nehmen sind. Das ermöglicht es auch Laien, den Selbst-Check professionell und sicher durchzuführen. Das Abklatsch-Verfahren ermittelt die Keimzahl auf Oberflächen und die Laborergebnisse geben Aufschluss über die Hygienesituation. 

Mehr Informationen und ein Bestellformular finden Sie hier: https://www.hymo-box.de 

Pressebilder

Vielseitig einsetzbar: Die HyMo-Box des Prüfdienstleisters Hohenstein ermöglicht es, Hygiene-Proben in allen Lebensbereichen zu nehmen und im Labor überprüfen zu lassen. © Hohenstein
In dieser Box ist alles, was für einen einfachen Hygiene-Check benötigt wird: Der Oberflächen-Check beruht auf dem Abklatsch-Verfahren, um die Keimzahl auf Oberflächen zu bestimmen. © Hohenstein