Besuchen Sie unsere praxisbezogenen Workshops auf den Performance Days
28. - 29. November, Stand P9-P10, in Halle C 1

Melden Sie sich gleich an! Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Teilnehmer pro Workshop begrenzt!

Die Teilnahme ist kostenlos.
Bitte beachten Sie, dass die Workshops in englischer Sprache stattfinden.

Unsere Workshops im Überblick:

Performance

28.11.2018 I 10.00 Uhr - Tragekomfort und Haptik

Referent: Dr. Jan Beringer, Hohenstein

Erfahren Sie mehr über thermischen Tragekomfort, Feuchtigkeitsmanagement, menschliche Wärmeregulierung und wie die Interaktionen zwischen Umgebung und Bekleidung erfolgen. Diese Interaktionen sind von der Physik vorgegeben, und gelten für alle Menschen weltweit gleichermaßen. Die bestehenden physikalischen Prüfverfahren und deren Anwendung in verschiedenen Trageszenarien werden erklärt. Darüber hinaus werden auch die Ergebnisse und deren Korrelation mit der menschlichen Wahrnehmung und dem Einfluss auf die Wärmeregulierung erläutert.

>> Anmelden

28.11.2018 I 10.45 Uhr - Abkühlen und Erwärmen

Referent: Dr. Jan Beringer, Hohenstein

Diese Veranstaltung baut auf den Vortrag über „Tragekomfort und Haptik“ auf und befasst sich ausschließlich mit dem Wärmeverlust durch Verdunstung, d. h. „Abkühlung“. Das physikalische Prüfverfahren (WATson) wird erklärt und die Ergebnisse hinsichtlich der menschlichen Wahrnehmung und des Einflusses auf die Wärmeregulierung werden erläutert.

>> Anmelden

28.11.2018 I 11.30 Uhr - Schweiß- und Geruchsmanagement

Referent: Dr. Timo Hammer, Hohenstein

Unangenehmer Körpergeruch entsteht aufgrund von Bakterien in der natürlichen Hautflora, die die verschiedenen Komponenten von Schweiß zersetzen, wodurch geruchsintensive Nebenprodukte entstehen. Ob und wie stark wir diese Gerüche wahrnehmen, hängt von der Menge an Geruchsmolekülen ab, die unsere Nase erreichen. Wie können Textilhersteller ihre Produkte für den Kampf gegen Schweißgeruch rüsten? Mit welchen Technologien lässt sich ein wirklich effektives Geruchsmanagement erzielen? Um die bestehenden Substanzen dahingehend zu analysieren, ob sich Schweißgeruch vermeiden lässt, oder um leistungsstarke neue Produkte zu entwickeln, kommen zuverlässige Erkennungsverfahren für Schweißgeruch zum Einsatz.

>> Anmelden

28.11.2018 I 12.15 Uhr - Textilien und die Haut

Referentin: Anne Schopfer, Hohenstein

Textilien, die direkt auf der Haut aufliegen, wirken sich nicht nur auf das Tragegefühl aus, sie können auch die Haut selbst beeinflussen. Abgesehen von Sicherheitsaspekten wie chemischer und mechanischer Reizung geht es auch um potenziell positive Effekte für die Haut, z. B. durch die Übertragung von Substanzen, und die Mikroflora der Haut.

>> Anmelden

28.11.2018 I 13.00 Uhr - Passform & Schnitt – der Hohenstein-Ansatz

Referenten: Stephanie Brenner / Anke Klepser / Beate Urban, Hohenstein

Die Reduzierung der Rücklaufquoten bei Kleidungsstücken ist eines der obersten Ziele im Einzelhandel. Informationen über die Zielgruppe im Hinblick auf die Körpergröße und -form sind der erste Schritt bei der Bewältigung dieser Herausforderung. Finden Sie heraus, wie die 3D-Scannertechnologie Sie bei der Definition Ihrer Kundengruppe unterstützt. Passformprüfungen mit realen Testpersonen unterstützen Sie bei einer Markenidentität über alle Größen hinweg und einer Größenkonsistenz.

>> Anmelden

28.11.2018 I 13.45 Uhr - Kompression von funktioneller Sportbekleidung

Referent: Florian Girmond, Hohenstein

Erfahren Sie mehr über die Messverfahren für Kompression und das neue Gerät HOSYcan.

Bei dieser Veranstaltung wird gezeigt, wie die Kompression von Sportbekleidung und weiteren Druck ausübenden Kleidungsstücken heutzutage gemessen wird. Sie erleben eine Vorführung der modernen Kompressionsprüfverfahren mit dem neuen Messgerät HOSYcan und wie Hohenstein die Kompression von Sportbekleidung im statischen Zustand und bei simulierten Bewegungen verifiziert.

>> Anmelden

28.11.2018 I 14.30 Uhr - Textiler UV-Schutz

Referentin: Dana Luley, Hohenstein

In diesem Block erfahren SIe mehr über die Hintergründe der Notwendigkeit von UV-Schutz besprochen. Auch auf den Zusammenhang mit der neuen Verordnung zu persönlicher Schutzausrüstung wird eingegangen. Es werden verschiedene Lösungsoptionen dargestellt, wie die Anforderungen der Verordnung und auch der Kunden erfüllt werden können.

>> Anmelden

29.11.2018 I 10.00 Uhr - Comfort, Cooling and Warming

Referent: Dr. Jan Beringer, Hohenstein

>> Anmelden

29.11.2018 I 10.45 Uhr - Schweiß- und Geruchsmanagement

Referent: Dr. Timo Hammer, Hohenstein

Unangenehmer Körpergeruch entsteht aufgrund von Bakterien in der natürlichen Hautflora, die die verschiedenen Komponenten von Schweiß zersetzen, wodurch geruchsintensive Nebenpro-dukte entstehen. Ob und wie stark wir diese Gerüche wahrnehmen, hängt von der Menge an Geruchsmolekülen ab, die unsere Nase erreichen. Wie können Textilhersteller ihre Produkte für den Kampf gegen Schweißgeruch rüsten? Mit welchen Technologien lässt sich ein wirklich effektives Geruchsmanagement erzielen? Um die bestehenden Substanzen dahingehend zu analysieren, ob sich Schweißgeruch vermeiden lässt, oder um leistungsstarke neue Produkte zu entwickeln, kommen zuverlässige Erkennungsverfahren für Schweißgeruch zum Einsatz.

>> Anmelden

29.11.2018 I 11.30 Uhr - Textilien und die Haut

Referentin: Anne Schopfer, Hohenstein

Textilien, die direkt auf der Haut aufliegen, wirken sich nicht nur auf das Tragegefühl aus, sie können auch die Haut selbst beeinflussen. Abgesehen von Sicherheitsaspekten wie chemischer und mechanischer Reizung geht es auch um potenziell positive Effekte für die Haut, z. B. durch die Übertragung von Substanzen, und die Mikroflora der Haut.

>> Anmelden

29.11.2018 I 12.15 Uhr - Passform & Schnitt – der Hohenstein-Ansatz

Referenten: Stephanie Brenner / Anke Klepser / Beate Urban, Hohenstein

Die Reduzierung der Rücklaufquoten bei Kleidungsstücken ist eines der obersten Ziele im Einzel-handel. Informationen über die Zielgruppe im Hinblick auf die Körpergröße und -form sind der erste Schritt bei der Bewältigung dieser Herausforderung. Finden Sie heraus, wie die 3D-Scannertechnologie Sie bei der Definition Ihrer Kundengruppe unterstützt. Passformprüfungen mit realen Testpersonen unterstützen Sie bei einer Markenidentität über alle Größen hinweg und einer Größenkonsistenz.

>> Anmelden

29.11.2018 I 13.00 Uhr - Kompression von funktioneller Sportbekleidung

Referent: Florian Girmond, Hohenstein

Erfahren Sie mehr über die Messverfahren für Kompression und das neue Gerät HOSYcan.

Bei dieser Veranstaltung wird gezeigt, wie die Kompression von Sportbekleidung und weiteren Druck ausübenden Kleidungsstücken heutzutage gemessen wird. Sie erleben eine Vorführung der modernen Kompressionsprüfverfahren mit dem neuen Messgerät HOSYcan und wie Hohenstein die Kompression von Sportbekleidung im statischen Zustand und bei simulierten Bewegungen verifiziert.

>> Anmelden

29.11.2018 I 13.45 Uhr - Textiler UV-Schutz

Referentin: Dana Luley, Hohenstein

In diesem Block erfahren Sie mehr über die Hintergründe der Notwendigkeit von UV-Schutz be-sprochen. Auch auf den Zusammenhang mit der neuen Verordnung zu persönlicher Schutzaus-rüstung wird eingegangen. Es werden verschiedene Lösungsoptionen dargestellt, wie die Anfor-derungen der Verordnung und auch der Kunden erfüllt werden können.

>> Anmelden

Sustainability

28.11.2018 I 15.15 Uhr - Was bedeutet Bioabbaubarkeit?

Referentin: Christin Glöckner, Hohenstein

Die Reduzierung der Spuren, die Textilprodukte in der Umwelt hinterlassen, wird zu einem immer wichtigeren Thema in der Textilindustrie. Das Hauptinteresse besteht dabei an biologisch abbaubaren Produkten und Fasern aus nachhaltigen Quellen. Die Biodegradation von Textilien basierend auf Prüfungen durch Erdeingrabung liefert wichtige Informationen über die Zerfalleigenschaften eines Produkts, über die ökotoxikologischen Risiken und über die Bewertung der ökologischen Funktionalität eines Produkts.

>> Anmelden

28.11.2018 I 16.00 Uhr - Textiles Vertrauen weltweit

Referentin: Michaela Cejkova-Kreusch, Hohenstein

Kunden legen immer größeren Wert auf Transparenz, Nachhaltigkeit und Zuverlässigkeit, nicht nur in der Lebensmittel- oder in der Holzindustrie, sondern auch bei Textilprodukten.

Das Konzept MADE IN GREEN by OEKO-TEX® zeigt auf, wie Sie eine nachhaltige Produktion mit sozialer und ökologischer Verantwortung, Transparenz in der Lieferkette und Zuverlässigkeit an den Verkaufspunkten für Ihr Produkt nachweisen.

>> Anmelden

29.11.2018 I 14.30 Uhr - Was bedeutet Bioabbaubarkeit?

Referentin: Christin Glöckner, Hohenstein

Die Reduzierung der Spuren, die Textilprodukte in der Umwelt hinterlassen, wird zu einem immer wichtigeren Thema in der Textilindustrie. Das Hauptinteresse besteht dabei an biologisch abbaubaren Produkten und Fasern aus nachhaltigen Quellen. Die Biodegradation von Textilien basierend auf Prüfungen durch Erdeingrabung liefert wichtige Informationen über die Zerfalleigenschaften eines Produkts, über die ökotoxikologischen Risiken und über die Bewertung der ökologischen Funktionalität eines Produkts.

>> Anmelden

29.11.2018 I 15.15 Uhr - Textiles Vertrauen weltweit

Referentin: Michaela Cejkova-Kreusch, Hohenstein

Kunden legen immer größeren Wert auf Transparenz, Nachhaltigkeit und Zuverlässigkeit, nicht nur in der Lebensmittel- oder in der Holzindustrie, sondern auch bei Textilprodukten.

Das Konzept MADE IN GREEN by OEKO-TEX® zeigt auf, wie Sie eine nachhaltige Produktion mit sozialer und ökologischer Verantwortung, Transparenz in der Lieferkette und Zuverlässigkeit an den Verkaufspunkten für Ihr Produkt nachweisen.

>> Anmelden