Presseinformation

25.07.2017 | 746-DE

Wie hautfreundlich und geruchsneutral verhalten sich Textilien wenn sie in der Sommerhitze mit viel Schweiß konfrontiert werden?

Schwitzen lässt sich in vielen Sport- und Arbeits- aber auch Alltagssituationen nicht verhindern. Deshalb stellt sich die Frage, wie hautfreundlich dabei getragene Textilien bei vermehrtem Schweißeintrag sind. Und lässt sich mitunter Schweißgeruch durch moderne Textilien reduzieren? Die Hohenstein Group befasst sich mit diesem Textil-Wissensbereich und liefert der Textilindustrie hilfreiche Forschungsergebnisse und maßgeschneiderte Messmethoden zur Beantwortung dieser Fragen.

BÖNNIGHEIM (blb) Je mehr die Temperaturen steigen, desto mehr gerät der Mensch ins Schwitzen. Hitze bedeutet für den Körper hohe Strapazen, die mitunter gefährliche Ausmaße annehmen können – gerade für ältere Menschen. Deshalb haben die Hohenstein Institute einen Verbraucherratgeber mit textilen Verhaltens- und Schutzmaßnahmen sowie Empfehlungen für Bekleidung erstellt, die auch physiologische Erkenntnisse des so genannten „body mapping“ berücksichtigen.

Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob Textilien den Konsumenten bezüglich Sicherheit (Hautfreundlichkeit) und Performance (Geruchsmanagement) überzeugen. Darum hat sich Hohenstein mit Fragen rund um die körpernah getragene Kleidung beschäftigt: Wie hautfreundlich ist das Textil? Und: Wie stark reduziert das Textil Schweißgeruch?

Textilherstellern wird über zertifizierte Testreihen die Möglichkeit geboten, Textilien bereits ab der Entwicklungsphase bezüglich Hautfreundlichkeit und Geruchsmanagement zu testen.

Beim Hautfreundlichkeitstest werden in einem Labortest an lebenden Zellen schädigende Substanzen, die sich durch Schweiß aus dem Probenmaterial herauslösen können, erfasst. Durch das Verfahren lässt sich beurteilen, wie hoch das Gefahrenpotenzial einer Schädigung der Hautzellen ist.

Der Test eignet sich besonders für:

  • körpernah getragene Bekleidung wie z. B. Sportbekleidung, Unterwäsche, Wellness- und Funktionstextilien
  • Textilien für empfindliche Personen wie Allergiker, Schwangere, Kleinkinder, Kranke und alte Menschen
  • reklamierte Textilien

Vertrauensvoll werben mit dem Label „Hautfreundlich“

Wird diese Prüfung gemeinsam mit der Produktprüfung des STANDARD 100 by OEKO-TEX bestanden, wird dem Textil das Hohensteiner Qualitätslabel „Hautfreundlich“ verliehen. Textilhersteller erhalten ein etabliertes Label, das sich effektiv für eine unterstützende Werbeaussage einsetzen lässt und gegenüber dem Verbraucher unabhängige Kontrolle und Sicherheit im Handel testiert.

Wie stark reduzieren moderne Textilien den Schweißgeruch?

Kommt der Mensch ins Schwitzen, sondert er in der Regel Schweiß ab, um überschüssige Wärme abzugeben und somit die Körpertemperatur zu regulieren. Textilhersteller arbeiten deshalb an der optimalen Performance ihrer Produkte. Denn bei der Schweißdiffusion durch das Textil bestimmt das Zusammenspiel von Bakterien, dem Flüssigkeitstransport sowie der Anhaftung und Freisetzung von Geruchsmolekülen wie stark das Textil nach Schweiß riecht. Um optimale Ergebnisse im Geruchsmanagement der Textilien zu erzielen, müssen all diese Facetten berücksichtigt werden.

Als einziges Institut, das alle diese Aspekte untersuchen kann, bietet Hohenstein ein dreistufiges Prüfverfahren, um die Reduktionseigenschaft gegenüber Schweißgeruch zu ermitteln:

  • 1. Wie gut oder schlecht vermehren sich Geruch produzierende Hautkeime auf dem Textil über eine praxisnahe Anwendungsdauer von vier Stunden?
  • 2. Wieviel Prozent der Schweißgeruchsmoleküle haften an dem Textil an und sind somit nicht riechbar?
  • 3. Wie stark riecht das Textil tatsächlich nach Schweiß? Dies wird bestimmt im Praxisversuch, in dem Prüfmuster von Probanden getragen und anschließend von Geruchsprüfern auf die Schweißgeruchsstärke bewertet werden.

Ausgezeichnet „ALL DAY FRESH“

Mit dem beschriebenen Prüfverfahren geht Hohenstein dem Thema Geruchsmanagement von Textilen wissenschaftlich auf den Grund. Hierbei werden die Materialien praxisnah beurteilt und die Ergebnisse dienen Textilherstellern zur direkten Produktoptimierung.

Produkte, die nachweislich zur Minderung des Schweißgeruchs beitragen, werden mit dem Hohensteiner Qualitätslabel „All Day Fresh“ ausgelobt.

zurück zur Übersicht