Netzwerk


Das Hohenstein Health Center bietet Industrie und Ärzten zahlreiche Schnittstellen vom Datenaustausch, Projekttreffen über Workshops und gemeinsame Publikationen bis hin zu Förderanträgen.

Eine Zusammenarbeit mit dem Hohenstein Health Center ist in allen Phasen der Entwicklung möglich: Forschung & Entwicklung, Evaluation und Bewertung, Produktphase und Maintenance. Im Rahmen unseres medizinischen Netzwerks beurteilen wir die klinische Relevanz und Machbarkeit der entwickelten Textillösungen.


Kongress, bei dem das Hohenstein Health Center vertreten war:
Symposium Krankenhausinfektion, Ulm 15.-17. März 2017

Das Hohenstein Health Center strebt eine kontinuierlich gute Sichtbarkeit in der wissenschaftlichen und der klinischen Forschungsgemeinschaft an. Dies umfasst die regelmäßige Teilnahme an klinischen Konferenzen, die Veröffentlichung in thematisch relevanten Zeitschriften, sowie die Mitgliedschaft in Fachgesellschaften, Verbänden und Arbeitsgruppen, wie z.B.:

  • Institut für Mikrobiologie Universität Hohenheim, Stuttgart
  • University of Applied Sciences Kaiserslautern, Campus Zweibrücken
  • Textile Science, University of Alberta, Canada
  • Institute for Biomaterials, Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg
  • Universitätsklinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte, Handchirurgiezentrum, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore BG Universitätskliniken Bergmannsheil, Ruhr Universität Bochum
  • Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Klinikum, Ludwigsburg
  • Fraunhofer Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Straubing
  • Uniklinikum Tübingen, MEG-Zentrum (UKT), Tübingen
  • Pädagogische Hochschule, Freiburg