Produkte

Zahlreiche Produkte, die heute ganz selbstverständlich zu unserem Alltag gehören, wurden in Zusammenarbeit mit Experten der Hohenstein Institute weiterentwickelt und optimiert.

Aktuelle Beispiele sind eine Anti-Milben-Matratze, eine Pferdedecke als Insektenschutz oder das Nivea Deo Invisible Black & White.

Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit unserer Wissenschaftler ermöglicht die Erforschung neuer oder die Weiterentwicklung bestehender Funktionstextilien oder textilen Membranen.

In unserem interdisziplinären Think-Tank arbeiten Textilingenieure, Mediziner, Humanbiologen, Biologen, Physiker und zahlreiche weitere Spezialisten fachübergreifend zusammen, um die optimale Lösung für Ihre Aufgabenstellung zu finden.

Ein Erfolgsrezept sowohl bei öffentlich geförderten Forschungsprojekten als auch der Entwicklungsarbeit im Kundenauftrag ist dabei unser breites Fachwissen. Bei der Produktentwicklung und -optimierung können Sie darüber hinaus von unserer Einbindung in zahlreiche (inter-)nationale, ebenfalls interdisziplinär ausgelegte, Forschungszirkel profitieren.

Nicht zuletzt leiten unsere Fachleute aus ihrer täglichen Arbeit eigene Produktideen ab, für deren marktgerechte Umsetzung wir ständig auf der Suche nach Industriepartnern sind.

  • Für Themen im Bereich Tragekomfort (Bekleidungsphysiologie), Bekleidungstechnik und 3D-Scanning, Funktionalisierung/Veredlung, Persönliche Schutzausrüstung (PSA) sowie industrielle Wäscherei steht Ihnen Dr. Jan Beringer als Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Aus dem Fachbereich Hygiene, Umwelt & Medizin ist Dr. Anja Gerhardts Ihre Kontaktperson für alle Themen zur biologischen Sicherheit und Wirksamkeit in der Interaktion von Produkt und Mensch sowie Produkt und Umwelt.