Das Hohenstein Qualitätslabel bei Lidl

Die Firma Lidl legt großen Wert auf die Qualität ihrer Ware. Hierbei spielen humanökologische Aspekte, d. h. dass keine für den Menschen schädlichen Schadstoffmengen enthalten sind, eine wichtige Rolle. Weiterhin wird gefordert, dass wichtige Gebrauchs- und Qualitätsmerkmale eingehalten werden. Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, lässt Lidl große Teile seines Textilsortiments bei den unabhängigen Hohenstein Instituten überprüfen.

Dokumentiert wird dies durch das Hohenstein Qualitätslabel:

Q-Label: Schadstoffe | Verarbeitung | Passform

Kategorie:
Produktsicherheit und -qualität

Beschreibung:
Das Bekleidungsstück wird mit dem Hohenstein Qualitätslabel „Schadstoffe, Verarbeitung und Passform“ ausgezeichnet. Dabei dienen Schadstoff-prüfungen der Sicherstellung rechtlicher Konformität und dem Verbraucherschutz. Die Prüfkriterien der ausgelobten Schadstoffprüfungen übersteigen dabei die gesetzlichen Anforderungen. Sie umfassen die gesetzlichen Anforderungen zu Prüfparametern, wie Azofarbstoffe oder auch Schwermetalle, u.a. Cadmium und Bleigeprüft. Darüber hinaus werden bei dem vorliegenden Qualitätslabel zusätzliche Prüfungen durchgeführt. Gesetzlich sind nur 8 Substanzen polycyclischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAKs) reglementiert, wir prüfen für Sie im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes 24 Substanzen. Ebenso werden Chlorierte Benzole und Toluole sowie zinnorganische Verbindungen geprüft. Letztere sind nur für Baby- und Kleinkinderartikeln gesetzlich geregelt, auch hier prüfen wir für Sie diese im Sinne der Verbraucher in allen Bekleidungsartikeln.

Bei der Verarbeitung wird die Bekleidung aus der laufenden bzw. abgeschlossenen Produktion durch Hohenstein vor Ort auf höchste Qualitätsanforderungen hin überprüft. Dazu gehört die Überprüfung der Einhaltung von Produktionsvorgaben ebenso wie die Verarbeitungsqualität.

Mit der Passformprüfung wird die Passform von Bekleidung bewertet. Es wird geprüft, ob sie der erwünschten Konfektionsgröße entspricht und ob das Kleidungsstück so gestaltet ist, dass die Bewegungsmöglichkeit in Abhängigkeit zum Verwendungszweck optimal gewährleistet ist. Die Beurteilung der Passform wird anhand der „Size Germany“ Körpermaßtabellen durchgeführt. Diese ist die aktuellste Vermessung von mehr als 12.000 Personen aller Altersgruppen in Deutschland.

Diese Prüfungen werden in eigenen, ISO 17021 akkreditierten Laboren von Hohenstein geprüft.

Gültigkeit:
1 Jahr

Produkte:
Alle Arten von Bekleidung

Zur Prüfung:
Um das Hohenstein Qualitätslabel zu erhalten, muss das Produkt folgende Kriterien erfüllen:

  • Schadstoffprüfungen in den Gruppen Alkylphenol (AP) und Alkylphenol Ethoxylate (APEO), Arylamine, krebserregende Farbstoffe, allergisierende Dispersionsfarbstoffe, Chlorbenzole und –toluole, Chlorphenole, chlorierte Lösungsmittel, Glycole, Schwermetalle, zinnorganische Verbindungen, polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs), perflorierte und polyflorierte Chemikalien (PFC), Phthalate, flüchtige organische Verbindungen (VOC) sowie weitere
  • Überprüfung auf Musterkonformität und Einhaltung der Produktionsvorgaben sowie visuelle Beurteilung der Verarbeitungsqualität in der Produktion
  • Passform und Optik dürfen nicht durch Verarbeitungsmängel beeinträchtigt werden
  • Die Passform wird sowohl im Neuzustand als auch nach einer Pflegebehandlung gemäß Pflegeetikett geprüft
  • Das Kleidungsstück muss in allen Längen- und Weitenmaßen mit den Körpermaßtabellen übereinstimmen sowie dem Verwendungszweck und der Funktion entsprechende Bewegungsfreiheit gewährleisten
Weitere Informationen finden Sie im detaillierten Prüfkatalog

Q-Label: Hautfreundlichkeit

Beschreibung:
Im Zellkulturtest werden mit Hilfe von Hautzellen zellschädigende Substanzen (Zellgifte) wirkungsbezogen erfasst, die sich beim Tragen aus dem Probenmaterial herauslösen können. Die Prüfung erlaubt somit die Beurteilung eines Gefahrenpotenzials zur Zellschädigung. Dieses wird als Summenparameter erfasst. Der Test ist keine Analytik zu zellschädigenden Einzelsubstanzen.

Zur Prüfung:
Die Überprüfung der Hautverträglichkeit wird nach dem Protokoll AW-QM-11.08.03.059 basierend auf der Norm DIN EN ISO 10993-5 durchgeführt. Die Hohenstein Laboratories sind hierzu bei der DAkkS akkreditiert.

Für den Test wird ein Extrakt des Probenmaterials hergestellt, der in unterschiedlichen Konzentrationen über 24 Stunden mit L929 Hautzellen kultiviert wird. Die Lebensfähigkeit der Zellen bzw. die potenzielle zelltoxische Wirkung des Prüfmaterials wird im Vergleich zu Kontrollkulturen quantitativ bestimmt. Als eindeutig zellschädigender Effekt wird hierbei eine Reduktion der Vitalität von mehr als 30 % im Vergleich zur Extraktionsmittelkontrolle gewertet. Dem Qualitätslabel liegt ein Prüfbericht mit detaillierten Ergebnissen zugrunde.

Gültigkeit:
2 Jahre

Produkte:

  • Körpernah getragene Bekleidung, z.B. Sportbekleidung, Unterwäsche
  • Wellness- und Funktionstextilien
  • Textilien für empfindliche Personen wie Allergiker, Schwangere, Kleinkinder, Kranke und alte Menschen
  • Reklamierte Textilien

Q-Label: Textile Gebrauchseigenschaften

Werden bei Textilien besondere Eigenschaften ausgelobt, wird auf deren Einhaltung überprüft, z. B.:

  • UV-Schutz:
    Wie bei Sonnenschutzcreme wird der UV-Schutzfaktor bei Textilien nach vorgeschriebenen Standards ermittelt.
  • Chlor- bzw. Meerwasser-Echtheit:
    Die Farbechtheit von Strand- und Badetextilien gegenüber Chlor- bzw. Meerwasser wird bewertet.
  • Wasser- und Winddichtheit bzw. Wasser- und Windabweisung: Mit genormten Methoden werden diese Eigenschaften bei entsprechenden Outdoor-Artikeln geprüft.
  • Atmungsaktivität:
    Diese wird durch Messung des Wasserdampfdurchgangswiderstands überprüft. Die Hohensteiner Bekleidungsphysiologen haben hierzu erforderliche Richtwerte festgelegt.
  • Trocknereignung: Ein Artikel ist trocknergeeignet, wenn vorgeschriebene Schrumpfwerte beim maschinellen Trocknen nicht überschritten werden.